Informationen

Startseite Regeln Jetzt anmelden


Partner-Login

Email oder ID

Passwort

Passwort vergessen?

Hilfe

Regeln Kontakt Impressum Datenschutzerklärung

Regeln

§ 1 Vertragspartner
Vertragspartner sind die Dooplix UG (haftungsbeschränkt) (im Folgenden Betreiber genannt) , Döberitzer Str 35, 14727 Premnitz OT: Mögelin (Amtsgericht Potsdam, HRB 21673P) und der Teilnehmer des Partnerprogramms (im Folgenden Partner genannt).

§ 2 Vertragsgegenstand
Der Betreiber ermöglicht dem Partner die kostenlose Teilnahme an seinem Partnerprogramm. Zweck dieses Partnerprogramms ist es, dem Betreiber Kunden zu vermitteln. Durch die erfolgreiche Vermittlung von zahlenden Kunden erwirbt der Partner einen Anspruch auf Zahlung einer Provision. Das Partnerprogramm ist auf der Basis von Pay-Per-Sale (prozentuale Provision pro gültiger Transaktion) aufgebaut.

§ 3 Registrierung
Zur Registrierung zugelassen sind ausschließlich juristische und unbeschränkt geschäftsfähige natürliche Personen. Bei der Registrierung juristischer Personen, ist der Name der vertretungsberechtigten natürlichen Person anzugeben. Der Partner sichert zu, dass alle von ihm bei der Registrierung angegebenen Nutzerdaten der Wahrheit entsprechen und vollständig sind. Des Weiteren ist der Partner verpflichtet, alle Änderungen seiner Nutzerdaten unverzüglich beim Betreiber anzuzeigen.

§ 4 Passwort
Im Zuge des Registrierungsvorgangs erhält der Partner ein Passwort, um sich in sein Partner-Portal einloggen zu können. Der Partner ist verpflichtet, sein Passwort geheim zu halten, um so einen Missbrauch seiner Daten zu verhindern. Sollte es dennoch zu einem Datenmissbrauch kommen, so ist der Partner verpflichtet, dies unverzüglich beim Betreiber anzuzeigen.

§ 5 Vertragsschluss
Mit der Absendung der Registrierungsdaten gibt der Partner gegenüber dem Betreiber ein verbindliches Angebot zum Abschluss des Partnervertrags ab. Der Betreiber nimmt dieses Angebot mit der sofortigen Bestätigung an. Damit ist der Partnervertrag zu Stande gekommen.

§ 6 Laufzeit und Kündigung
Der Partnervertrag wird auf unbestimmte Zeit geschlossen und kann von beiden Vertragsparteien ohne Angabe von Gründen mit einer Kündigungsfrist von zwei Wochen zum Monatsende ordentlich gekündigt werden. Das Recht beider Parteien, aus wichtigem Grund fristlos zu kündigen, bleibt unberührt. Im Falle einer fristlosen Kündigung durch den Betreiber wird ein eventuell vorhandenes Guthaben des Partner zunächst einbehalten. Sollte der Betreiber im Anschluss an die fristlose Kündigung Ansprüche gegen den Partner geltend machen, kann das eventuell vorhandene Guthaben des Partners dazu verwendet werden, bestehende Ansprüche teilweise oder vollständig zu befriedigen. Der Partner ist nach der Kündigung dazu verpflichtet, alle Werbemittel und Verweise zum Betreiber zu entfernen.

§ 7 Provision
Für jeden Kunden, der durch den Partner an den Betreiber vermittelt wird, erhält der Partner eine Provision in Höhe von 20 %. Bemessungsgrundlage für die Provision ist stets der generierte und vereinnahmte Umsatz eines vermittelten Kunden. Die Zuordnung der Provisionen zum Partner erfolgt durch Speicherung der jeweils letzten Partnerkennung mit Hilfe eines Cookies (mindestens 365 Tage Laufzeit) beim Kunden. Kann kein Cookie gesetzt werden, erfolgt die Zuordnung mit Hilfe der zeitlich begrenzten Speicherung der IP-Adresse des Kunden (Fallback). Die korrekte Erfassung und Zuordnung kann nur erfolgen, wenn der Partner die vom Betreiber bereitgestellten Werbemittel ordnungsgemäß einsetzt. Der Partner erhält in seinem Partner-Portal eine Auflistung aller durch ihn vermittelten Kunden, der jeweils gebuchten Pakete und der daraus resultierenden unverbindlichen Netto-Provision. Die verbindliche Provisionsabrechnung erfolgt monatlich bis zum 15., wenn ein Auszahlungsbetrag von mindestens 20,- Euro (netto) erreicht ist. In diesem Fall wird die ordnungsgemäße Provisionsabrechnung dem Partner in seinem Partner-Portal zum Download bereitgestellt. Beträge unterhalb des Mindestbetrages werden ohne Verzinsung in den Folgemonat übernommen. Die Auszahlung der Provision erfolgt umgehend und ausschließlich auf das vom Partner angegebene Konto. Die bei der Provisionsauszahlung entstehenden Transaktionskosten gehen zu Lasten des Partners. Der Partner verpflichtet sich, seine Kontodaten auf der Provisionsabrechnung am 15. eines Monats auf Richtigkeit zu überprüfen. Sollten die Daten fehlerhaft sein, ist der Betreiber unverzüglich zu informieren. Der Betreiber haftet nicht für Vermögensnachteile, die auf Grund falscher Bankdaten entstehen. Die Auszahlung der Provision erfolgt grundsätzlich netto. Nur wenn der Partner eine ordentliche Rechnung stellt, kann die Provision mit Umsatzsteuer ausgezahlt werden. Eine Erstattung der Umsatzsteuer nach bereits erfolgter Auszahlung ist nicht möglich.

§ 8 Pflichten des Partners
Der Partner verpflichtet sich, seine Angaben im Partner-Portal, insbesondere seine Email-Adresse und seine Bankverbindung, stets aktuell zu halten. Der Betreiber kann den Nutzer über Änderungen der Vertragsbedingungen (Konditionen, Provisionen usw.) und technische Angelegenheiten auch per Email rechtsverbindlich informieren. Aufgrund mangelnder Aktualisierung erlittene Nachteile des Partners oder des Betreibers gehen zu Lasten des Partners. Der Partner verpflichtet sich, in der Öffentlichkeit nicht den Anschein zu erwecken, Angestellter des Betreibers zu sein oder die Berechtigung zu haben, im Namen des Betreibers Erklärungen abzugeben. Alle Äußerungen des Partners über die Produkte des Betreibers müssen mit den jeweils offiziell vorgegebenen Beschreibungen vereinbar sein. Der Partner ist verpflichtet, die zur selbständigen Ausübung seines Gewerbes notwendigen behördlichen Genehmigungen einzuholen und ordnungsgemäß Steuern und Abgaben zu zahlen. Hierzu zählen insbesondere die Erfüllung der steuerrechtlichen Pflichten sowie die Verpflichtungen aus der Gewerbeordnung und dem Sozialversicherungsrecht. Darüber hinaus hat er bei seiner Tätigkeit mit der Sorgfalt eines ordentlichen Kaufmanns zu verfahren und insbesondere die Vorschriften des geltenden Wettbewerbsrechts zu beachten. Der Partner tritt alle Rechte der über ihn registrierten Kundendaten an den Betreiber ab. Der Partner verpflichtet sich, negative Äußerungen über affiliCASH24 und über den Betreiber selbst auch nach Beendigung des Partnervertrags zu unterlassen.

§ 8 Werbemittel
Der Betreiber stellt dem Partner geeignete Werbemittel im Partner-Portal zur Verfügung. Für den Einsatz von selbst erstellten Werbemitteln muss der Partner zunächst die Einwilligung des Betreibers einholen.

§ 9 Missbrauch
Unzulässig sind Werbemaßnahmen, die geeignet sind, den Betreiber, seine Produkte oder seine Geschäftsgrundlage finanziell, rechtlich oder im guten Ruf zu schädigen. Unzulässig ist daher insbesondere die Erzielung von Geschäftsabschlüssen durch unlautere Methoden oder unzulässige Mittel, die gegen geltendes Recht oder diesen Partnervertrag verstoßen, wie zum Beispiel:
Jede Form des Missbrauchs führt zu einer sofortigen Sperrung des Partner-Portals. Kann der Sachverhalt nicht innerhalb eines Monats nach der Sperrung durch schriftliche Stellungnahme des Partners geklärt werden, wird der Betreiber die fristlose Kündigung aussprechen. Für missbräuchlich herbeigeführte Geschäftsabschlüsse entsteht kein Provisionsanspruch.

§ 10 Haftungsbeschränkung
Schadensersatzansprüche – gleich aus welchem Rechtsgrund – gegen den Betreiber (einschl. dessen Erfüllungsgehilfen), die leichte Fahrlässigkeit voraussetzen, bestehen nur, wenn eine wesentliche Vertragspflicht / Kardinalpflicht verletzt worden ist. Schadensersatzansprüche sind in diesem Fall der Höhe nach auf den typischen vorhersehbaren Schaden beschränkt. Ansprüche wegen Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit sowie wegen Sachschäden nach dem Produkthaftungsgesetz bleiben unberührt.

§ 11 Datenschutz
Die Erhebung der Daten des Partners erfolgt selbstverständlich im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften. Der Partner erklärt sich mit der Abspeicherung aller notwendigen Daten, die für die Begründung und Ausgestaltung des Vertragsverhältnisses erforderlich sind, einverstanden. Der Partner kann jederzeit Auskunft über die von ihm gespeicherten Daten erhalten und die Zustimmung zur Erhebung und Speicherung der Daten widerrufen. In beiden Fällen genügt eine Emai an: info@dooplix.com

§ 12 Schriftform / anwendbares Recht / Gerichtsstand
Alle Erklärungen, die im Zuge dieses Vertragsverhältnisses abgegeben werden, bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform (Brief, Email, Telefax). Es gilt deutsches Recht unter Ausschluss des Internationalen Privatrechts und des ins deutsche Recht übernommene UN-Kaufrechts. Sofern es sich beim Partner um einen Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder um ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen handelt, ist Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus Vertragsverhältnissen zwischen dem Partner und dem Betreiber das Landgericht Potsdam. Liefer- und Erfüllungsort ist der Sitz des Betreibers.

§ 13 Änderung der AGB / salvatorische Klausel
Der Betreiber behält sich vor, diesen Partnervertrag jederzeit und ohne Nennung von Gründen zu ändern. Die abgeänderten Bedingungen werden dem Partner per Email spätestens zwei Wochen vor ihrem Inkrafttreten zugesandt. Widerspricht der Partner der Geltung der neuen Bedingungen nicht innerhalb von zwei Wochen nach Empfang der Email, gelten die geänderten Bedingungen als angenommen. Der Betreiber wird dem Partner in der Email, welche die geänderten Bedingungen enthält, noch einmal gesondert auf die Bedeutung dieser Zweiwochenfrist hinweisen. Sollten einzelne Bestimmungen dieses Partnervertrags ganz oder teilweise ungültig sein, so bleibt die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen unberührt. An die Stelle der unwirksamen Bestimmung soll diejenige wirksame Regelung treten, deren Wirkungen der wirtschaftlichen Zielsetzung, welche die Vertragsparteien ursprünglich verfolgten, am nächsten kommt.